EQUITRON - innovative, schmerzfreie Therapieform für Ihr Pferd

EQUITRON – die ideale Therapieform für ihr Pferd – um auch nach schwer therapiebaren Verletzungen und Leiden rasch wieder in den Sport zurückkehren zu können.

  • keine Sedierung notwendig
  • beschleunigte Rehabilitation
  • Behandlung schmerzfrei
  • nebenwirkungsfrei
  • schmerzstillend
  • medikamentenfrei
  • besonders schonend
  • Hohe Akzeptanz beim Tier

EQUITRON wurde im Jahr 2014 für den Veterinärbereich neu am Markt für Medizintechnik eingeführt. Es ist ein zukunftweisendes Therapiesystem, das kurze, jedoch starke Energieimpulse über eine Behandlungsschlaufe an den Körper abgibt. Bis zu 20 cm tief reicht das bioelektrische Wirkungsspektrum und erreicht so direkt jede einzelne Körperzelle – dort, wo Regeneration entsteht. Das Zellmembranpotential kann sich wieder einpendeln und ermöglicht dem "Kraftwerk" Zelle wieder normal zu arbeiten.

Der Heilungsprozess verkürzt sich deutlich und die Selbstheilung kann beginnen.

EQUITRON pro kann auch „diagnostisch“ eingesetzt werden. Durch die Impulse können verdeckte Schmerzprozesse, wie etwa Verspannungen oder Entzündungen, frühzeitig erkannt und somit erfolgreich behandelt werden.

Folgende Indikationen wurden bereits erfolgreich behandelt:

  • Rittigkeitsprobleme
  • Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Rücken- und allgemeine muskuläre Verspannungen
  • Fesselträgerentzündungen
  • Arthrose und Arthritis
  • Verbesserung der Regeneration nach starker Belastung
  • Entzündungen aller Art
  • Infektionserkrankungen
  • Rehabilitation nach operativem Eingriff
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Gelenkgallen, Piephacke
  • Wunden und Narben uvm.

Wo ist Equitron einsetzbar?

Schmerztherapie

  • Hufrollen- Hufgelenkentzündung
  • Iliosakralgelenk
  • Rückenschmerzen
  • Kissing-Spine-Syndrom

Stimulation der Muskulatur

Verspannungen im Bereich

  • Genick
  • Hals
  • Rücken 

Regenerative Therapie

  • Fesselträgererkrankungen
  • Sehnen- und Bändererkrankungen
  • Arthrose / Arthritis
  • Frakturen (z.B. Griffelbeinbruch)
  • Schleimbeutelentzündungen / Piephacke
  • Entzündungen im Augen- und Zahnbereich
  • Nackenbandverkalkungen
  • Spat

Eine Abklärung vom behandelnden Tierarzt ist bei Verletzungen bzw. Erkrankungen erforderlich.

Die Anwendung ist für das Pferd schmerz- und dopingfrei. Nebenwirkungen sind nicht bekannt.
EQUITRON ist mit anderen Heilverfahren kombinierbar. Häufig wird deren Wirkung ergänzt und verbessert.